Mixtape!

Hast Du früher auch Mixtapes erstellt? Also Kassetten mit verschiedenen Liedern zu einem Thema oder für eine bestimmte Person aufgenommen? Ich hab das leidenschaftlich gern gemacht und als mich eine liebe Bekannte vor einiger Zeit gefragt hat, ob ich mit ihr Mixtapes austauschen mag, konnte ich natürlich nicht widerstehen…Okay, ich habe eine Mix-CD gebrannt ;-), aber der Spaßfaktor war genauso groß.
Ich hab mich entschieden, Lieder mit Farben im Titel zusammenzustellen und hab alle meine CDs, I-Tunes-Listen & Co. durchforstet und hatte bald eine bunte Mischung zusammen. (Hier findest Du eine recht brauchbare Suchplattform für Songs zu verschiedenen Themen.)

Und weil zu jeder CD auch ein Booklet gehört, hab ich natürlich auch ein passendes Songbooklet gestaltet:
* Entsprechend viele Blätter Papier aufs richtige Format zuschneiden und im Stil meiner
Mini-Notizhefte zusammennähen.
* Dann pro Lied eine Seite im Booklet gestalten -malen, zeichnen, collagieren,
Lieblingszeilen rausschreiben,…..


Natürlich ist das Booklet dann so dick geworden, dass es sich nicht mehr in die CD-Hülle reinschieben ließ. Also war Plan B gefragt und kurzerhand hab ich aus einem Reststück Karton eine CD-Hülle gebastelt:
* Karton (z.B. von einem Verpackungskarton, 35 x 14,5 cm) zuschneiden und falzen
* Karton bemalen, bekleben, beschriften,…
* CD-Halterung an der entsprechenden Stelle innen ankleben
* Booklet in den vorderen Falz einnähen
* Trackliste ausdrucken und in das Cover einkleben
* mit Klettpunkten verschliessen

Vor lauter Freude am Gestalten dieses Mixtapes habe ich gleich mehrere Tapes zu verschiedenen Themen inkl. Booklets und Hüllen gestaltet.
Die entstandenen CDs haben mir die Autofahrt in den Urlaub verkürzt 🙂

IMG_7789

Es ist spannend, welche Lieder man so findet, wenn man nach ganz neuen Kriterien sucht….also nicht unbedingt nach Lieblingsbands oder Genre, sondern nach Themen wie „Farben im Titel“, „Titel, in denen das Wort Sonne vorkommt“, „Lieder, in denen Bewegung vorkommt“, „Lieder mit Vornamen im Titel“, „Titel mit Tieren“, „Thema Stille“, „Ein Quäntchen Trost“,…..

Wonach klingt Dein Sommer 2016?
Welches Lied darf auf Deinem Mixtape nicht fehlen?
Fallen Dir noch mehr Themen für Mixtapes ein?

Ich freu mich, wenn Du mir Dein Lieblingslied oder eine Idee für ein Mixtape-Thema als Kommentar hinterlässt!

liebe Grüße,
Melanie

 

Werbeanzeigen
Malen zu Musik

Lautmalereien

Zeichnen und Malen kommt mir manchmal wie ein Tanz auf dem Papier vor.
Heute möchte ich Dich zum Tanz einladen:
Du brauchst dazu nur ein Blatt Papier, einen weichen Bleistift oder Buntstift, einen Filzstift oder eine Ölkreide – auf jeden Fall ein Zeichenwerkzeug, das eine gute Kondition hat und nicht nach zwei Takten schlapp macht 😉
Außerdem ein aktuelles Lieblingslied von Dir, vielleicht hast Du ja momentan einen Ohrwurm?

Also, Tanzparkett (= Papier) und TanzpartnerIn (= Stift) vorbereiten, Musik aufdrehen und sich vom Rhythmus der Musik führen lassen. Wenn Du Deinem Tanzpartner vertraust, kannst Du die Augen schliessen und Dich ganz der Musik hingeben.
(Das ist noch spannender und oft herausfordernder, weil Du nicht parallel kontrollieren kannst, ob die hinterlassenen Spuren „eh schön genug“ sind.)

Tipp: Leg unter Dein Tanzparkett einen großen Bogen Zeitungspapier o.ä., damit es keine bösen Überraschungen auf Deinem Tisch gibt, falls Dein Tanzpartner aus der Reihe tanzt 😉

Wenn die Musik zu Ende ist, öffne die Augen und betrachte die entstandenen Linien.
* Tauchen spontane Assoziationen auf?
* Vielleicht entdeckst Du im Liniengewimmel eine Figur?
* Möchtest Du entstandene Flächen ausmalen?
* Oder Du bedankst Dich einfach bei Deinem Tanzpartner für die Führung und machst
Dir ein neues Tanzdate aus 😉

Viel Spaß beim Tanzen!
Melanie

P.S. Du kannst mir gern Deine aktuelle Lieblingstanzmusik als Kommentar hinterlassen!